Herzlich willkommen!

Liebe Genossinnen und Genossen,
liebe Freunde der Sozialdemokratie,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir freuen uns, dass Sie unsere Website besuchen. Hier finden Sie aktuelle Informationen und Berichte über die Arbeit der Sozialdemokratie im Neckar-Odenwald-Kreis.

Derzeit kreisen auch bei uns alle politische Debatten um die unprovozierte russische Invasion in der Ukraine. Krieg in dieser Größenordnung mitten in Europa. Leid, Tod und Millionen von Flüchtenden, ausgelöst durch eines Despoten und dessen Großmachtfantasien und Unbehagen über Demokratisierung und Souveränität in ehemaligen Satellitenstaaten. Unsere Gedanken sind bei den Ukrainern, die mit eisernem Willen ihr Land verteidigen und auch bei den Russen, die im politischen Widerstand gegen ihr Regime verfolgt werden.

Wir als "SPD vor Ort" werden uns für gute Bedingungen für die ukrainischen Flüchtenden einsetzen. Im Großen unterstützen wir die von Kanzler Olaf Scholz angekündigten und zum Teil schon umgesetzten Änderungen in der Außen- und Sicherheitspolitik.

#StayWithUkraine

Ihre SPD-NOK

 

30.09.2022 in Bundespolitik

Mindestlohnerhöhung war versprochen und wird nun umgesetzt!

Mit der SPD gibt es Soziale Politik für Dich und für viele Menschen, auch vor Ort.

Immer noch arbeiten über 6 Mio. Beschäftigte in Deutschland für unter 12 Euro pro Stunde. Und das in einer Zeit, in der die Preise steigen und die Heizperiode beginnt.

Was bedeutet die Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro für die Menschen im Neckar-Odenwald-Kreis? Etwa 15 - 17,5% der Beschäftigten im Kreis erhalten weniger als 12 Euro/Stunde, so die WSI-Studie der Hans-Böckler-Stiftung.

Daher wird es, wie bei der Einführung des Mindestlohns für viele Menschen ab 1.10.2022 eine deutliche Gehaltserhöhung geben. Der Mindestlohn ist aber nur die untere Haltelinie.

Denn für gute Arbeit muss auch gut bezahlt werden. Laut Bundesagentur für Arbeit ist am Arbeitsmarkt keine Kündigungswelle sichtbar.

Tragen wir auch aus Respekt vor der Arbeitsleistung der Beschäftigten die Mindestlohnerhöhung mit! Sie haben es verdient und mit der SPD nun erhalten.

29.09.2022 in Kreistagsfraktion

Rede Dr. Dorothee Schlegel - AWN

 „Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie die Welt morgen aussieht“.

Marie von Ebner-Eschenbach

Auszug aus Dr. Dorothees Schlegel Rede im Kreisatag zum Geschäftsbericht der AWN:

„Die Entsorgung unserer Abfälle erscheint uns so selbstverständlich, dass wir ohne groß darüber nachzudenken, von einem stets funktionierenden Entsorgungssystem ausgehen. Auch bei der AWN und der KWiN sind die Mitarbeiter schlichtweg das größte Kapital für das Unternehmen, für das Sorge zu tragen ist. Da im vergangenen Jahr auch wieder mehr Reststoffe (sprich: Restmüll) angeliefert wurde, gilt mehr denn je: jede Trennung und jede Wiederverwertung von Materialien sind ein Gewinn. Zudem ist die Deponie nur endlich befüllbar. Ich appelliere daher auch daran, wieder mehr vor Ort, sinnvoll und weniger online einzukaufen und Kartons und Plastik zu reduzieren. Wir müssen uns auch in der Abfallwirtschaft auf Veränderungen einstellen. Also – Kontinuität ja, aber eben mit Veränderungen."

Dr. Dorothee Schlegel - stellvertretende Kreistagsfraktionsvorsitzende

28.09.2022 in Ortsverein

„Einsatz hat bereits viele Früchte getragen! “

Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Mosbach mit Neckarzimmern – Mitgliederehrungen

 

Mit spürbarer Zufriedenheit kamen die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Große Kreisstadt Mosbach mit Neckarzimmern dieser Tage zur Jahreshauptversammlung zusammen. Rückschau konnte die Vorsitzende, Kreisrätin Gabriele Teichmann, im großen Saal der AWO-Begegnungsstätte Diedesheim auf das erste Arbeitsjahr seit der Vorstandsneuwahl Ende 2021 halten. Ebenso stand die Ehrung langjähriger Mitglieder auf dem Programm.

25.09.2022 in Kreistagsfraktion

Sitzung der SPD-Kreistagsfraktion am 19.09.2022

Zur Vorbereitung der Kreistagssitzung traf sich die SPD-Fraktion zur Besprechung in den Räumen des Wohn- und Pflegezentrums der AWO in Osterburken. Nach der Begrüßung durch Gabriele Teichmann, die Aufsichtsratsvorsitzende der AWO im Neckar-Odenwald-Kreis, stellte die Geschäftsführerin Frau Ilzhofer anhand einer PowerPoint Präsentation die Auswirkungen der neuen Gesetze in der Pflege dar. 

Wie viele andere Einrichtungen, habe auch die AWO mit der aktuellen Entwicklung zu kämpfen.  Die derzeitigen Preissteigerungen können auf Grund der fest vereinbarten Pflegesätze nicht einfach  an die Pflegekassen weitergegeben werden. Auch die Bewohner können nicht einfach mit Aufschlägen bedacht werden, denn die Zuzahlung für einen Heimplatz macht schon jetzt viele der Bewohner von Sozialhilfeleistungen abhängig. Der Neckar-Odenwald-Kreis spürt somit die allgemeine wirtschaftliche Lage und die Belastungen der Pflegebedürftigen auch in seinem Sozialhaushalt.

21.09.2022 in Ortsverein

Gefangenenchor bei der 12. Friedenswache in Waldbrunn

Bei der 12. Friedenswache, einer Initiative des SPD OV Waldbrunn durfte der 2. Vorsitzende Rainer Ihrig auch den Waldbrunner Posaunenchor begrüßen. Über 35 Teilnehmer waren bei der Pyramide der Katzenbuckeltherme dabei.

Der Posaunenchor unter der Leitung von Frank Deschner spielte die Lieder „Gebet der Ukrainer“, den Gefangenenchor aus Oper Nabucco von Giuseppe Verdi und den Choral „Bleibe bei mir Herr“.

Wilfried Münch erzählte wie dieses Musikstück entstanden ist und die Verbindung zu Psalm 137 im Alten Testament.

Termine

Alle Termine öffnen.

12.10.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Roter Rettich

13.10.2022, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Queerpolitische Themen SPD NOK

20.10.2022, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Mitgliederversammlung OV Buchen

Unsere Abgeordneten

Jan-Peter Röderer,
Mitglied des Landtags

Josip Juratovic,
Mitglied des Bundestags

René Repasi,
Mitglied des Europäischen Parlaments