SPD nominiert Kreistagskandidaten im Wahlkreis Mosbach-Neckarzimmern

Veröffentlicht am 07.04.2024 in Aktuelles

OB Stipp führt die Liste an

Die Sozialdemokraten im Neckar-Odenwald-Kreis haben ihre Kandidatenliste für die Wahl des Kreistags im Juni nominiert. Sie ist mit acht Kandierenden aus dem Stadtgebiet Mosbachs und zwei aus der Gemeinde Neckarzimmern voll besetzt. Ebenso wurde dieser Tage das Wahlprogramm vorgestellt.

Bei der Nominierungsversammlung in Neckargerach kürte man auch die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD im Wahlkreis sieben, der Mosbach und Neckarzimmern umfasst. Da bei der SPD als Ausdruck der Geschlechtergleichheit das sog. „Reißverschlussverfahren“ Anwendung findet, wurden die Listenplätze wechselweise mit Männern und Frauen besetzt.

Bekannte Gesichter

Als Spitzenkandidaten gehen Mosbachs Oberbürgermeister Julian Stipp und Kreisrätin Gabriele Teichmann aus Neckarzimmern ins Rennen. Die beiden weiteren Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion aus dem hiesigen Wahlkreis – der ehemalige Landtagsabgeordnete Georg Nelius und der Lohrbacher Ortsvorsteher Norbert Schneider – treten ebenfalls zur Wiederwahl an.

Wahlprogramm

Der SPD-Kreisverband Neckar-Odenwald beschreibt in seinem Wahlprogramm, das auch unter www.spd-nok.de heruntergeladen werden kann, die Schwerpunkte der Sozialdemokraten im Landkreis für die nächste Legislaturperiode. Ganz vorne stehen dabei die Neckar-Odenwald-Kliniken, die man in kommunaler Trägerschaft erhalten will.

Viele Themen

In der Bildungspolitik soll eine „vielfältige und wohnortnahe Schullandschaft“ sowie der DHBW-Standort gestärkt werden. Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum sieht man mit der Gründung einer kreiseigenen Wohnungsbaugesellschaft als realisierbar. Einen „attraktiven ÖPNV“ will die SPD mit Carsharing-Angeboten und Investitionen in Kreisstraßen flankieren. Binnenschaffahrt und Radschnellwegenetze dienen dabei auch als Beitrag zum Klimaschutz – ebenso wie der Ausbau erneuerbarer Energien.

Arbeit & Soziales

Besonders wird die Stärkung von Ehrenamt im Wahlprogramm betont. Gefördert werden soll die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ebenso wie Betreuungs- und Beratungsangebote im Bereich der Jugendhilfe, der Pflege sowie im Zusammenleben von Generationen. Bei Arbeit und Wirtschaft wird der Schwerpunkt auf funktionierende Netzwerke, Verwaltung und Infrastruktur gelegt.

„Bunte Gesellschaft“

Gleichzeitig soll die Attraktivität des Landkreises als Urlaubsregion weiter ausgebaut werden. Die SPD Neckar-Odenwald bekennt sich in ihrem Wahlprogramm zu einer „offenen und bunten Gesellschaft“, für die bessere Integration und Inklusion gefordert wird.

Die Kandidierenden

Nominiert wurden von der Wahlkreiskonferenz der SPD für Mosbach und Neckarzimmern zum Kreistag des Neckar-Odenwald-Kreises in entsprechender Reihenfolge ihrer Listenplatzierung: Julian Stipp, Gabriele Teichmann, Georg Nelius, Ursula Gregori, Norbert Schneider, Brigitte Valinski, Hartmut Landhäußer, Petra Roth, Michael Haag und Manuel Heck.

Termine

Alle Termine öffnen.

28.05.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Besuch René Repasi

29.05.2024, 17:30 Uhr - 19:00 Uhr OV Mosbach Begehung

01.06.2024, 07:30 Uhr - 15:00 Uhr Infostand OV Buchen