SPD kümmert sich um Schulsozialarbeit in der Pandemie

Veröffentlicht am 31.01.2021 in Allgemein
 

Die SPD-Kreistagsfraktion hat eine Anfrage an den Landrat gerichtet und sich über die Schulsozialarbeit im Landkreis während der Corona-Pandemie informiert. 

Nachfolgend stellen wir den Text der Anfrage zur Verfügung. 

1. In welcher Form findet während der coronabedingten Schulschließungen die Schulsozialarbeit an den Schulen im Kreis statt? 

2. In welcher Form findet ein Kontakt/ein Austausch  zwischen Lehrkräften  und Schulsozialarbeiter*innen statt? 

3. Auf welche Weise gelingt es den Schulsozialarbeiter*innen, mit den Familien, die sie vor dem Lockdown betreut oder begleitet haben, in Verbindung zu bleiben? 

Begründung 

Aufgrund der coronabedingten Schulschließungen fallen zahlreiche Möglichkeiten der bisher bekannten Form der Schulsozialarbeit weg. Die SPD-Fraktion möchte erfahren, wie Kinder, Jugendliche und Lehrkräfte in diesen Zeiten Kontakt zu den ausgebildeten Fachkräften halten können und auf welchen Kanälen dies hauptsächlich stattfindet. 

Das Ziel der auch vom Landkreis mitfinanzierten Schulsozialarbeit ist es, gemeinsam mit den Lehrkräften junge Menschen in ihrer individuellen, sozialen, schulischen und beruflichen Entwicklung zu fördern, um Benachteiligungen entgegenzuwirken. Schulsozialarbeit will integrieren und unterstützen und ist ein Angebot für Schülerinnen, Schüler  und Lehrkräfte gleichermaßen.

Anstelle einer schriftlichen Antwort ist auch ein kurzer Sachvortrag im zuständigen Ausschuss möglich.

 

für die SPD-Fraktion

Dr. Dorothee Schlegel   und Heide Lochmann

 

Unsere Kandidatin 

Dr. Dorothee Schlegel

2021 für uns in den Landtag!

Unser Abgeordneter

Georg Nelius MdL