Mitgliederversammlung in Buchen

Veröffentlicht am 14.11.2022 in Kreisverband
 

Dr. Dorothee Schlegel und Markus Dosch als neue Kreisvorsitzende gewählt

Neben Leon Köpfle wurde nun Ulrich Frey als neuer Stellvertreter gewählt.

Die SPD Neckar-Odenwald-Kreis traf sich zur Mitgliederversammlung im Hotel-Restaurant „Zum Schwanen“ in Hainstadt. Zu Gast hatte man Landtagsabgeordneten Florian Wahl, welcher  gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und Vorsitzender des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Integration ist.

Bevor er über die Landespolitik und die Krankenhausplanungen sprach, standen Nachwahlen an. Dies war für die Mitglieder besonders spannend, da seit über einem viertel Jahr der Vorsitz vakant und von Dr. Dorothee Schlegel kommissarisch besetzt war. Auch zur Verfügung steht der Posten des Kreiskassierers, da Alexander Weinlein ebenfalls nur kommissarisch im Amt ist.

Der Sitzungsleiter Leon Köpfle erklärte vor dem Wahlgang, dass die Kreis-SPD auch wieder von einer Doppelspitze geführt werden soll. Hierfür traten Dorothee Schlegel und Markus Dosch an, welche auch einstimmig von der Mitgliederversammlung gewählt wurden. Somit wurde der Posten eines stellvertretenden Kreisvorsitzenden frei. Zu diesem Amt wurde Ulrich Frey vorgeschlagen, welcher auch ohne Gegenstimmen gewählt wurde. Damit ist zusammen mit dem bisherigen Stellvertreter Leon Köpfle das Leitungsquartett wieder vollbesetzt, welches sich nun auf die herausfordernde Suche nach einem Kassierer macht. Kreisrätin Gabriele Teichmann hat die bisherige Arbeit von Alexander Weinlein gelobt hat und ihn weiterhin als Kassierer vorgeschlagen hat. Er steht jedoch für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung und wird nur noch bis zum Jahresabschluss sich um die Finanzen kümmern.

Einen Dank sprach auch die neue Vorsitzende Dorothee Schlegel aus. Dieser galt der 50-jährigen Treue von Wolfgang Keller. Ebenfalls bedankte sich die Vorsitzende bei Michael Deuser, welcher für zwei Jahre mit ihr zusammen den Kreisverband an der Spitze leitete.

Vor dem Bericht des Juso-Kreisvorsitzenden Philipp Hensinger ging MdL Florian Wahl auf die derzeitige Krankenhauspolitik in Baden-Württemberg ein.

Die Investitionsmittel hätte die grün-roten Regierung zwar um 35 % aufgestockt, aber nach dem Regierungswechsel von grün-schwarz blieb es auf diesem Niveau. Daher würden ca. 345 Mio. € in den Finanzierungsmittel fehlen. Florian Wahl hält es für wichtig einen Landeskrankenhausplan für das ganze Land zu erarbeiten und weiter zu entwickeln, um gleichwertige Lebensbedingungen in der Stadt und in der ländlichen Region herzustellen. Aber derzeit würden die Investitionen in die Kreistage verlagert. Dies sei aber nicht ihre ureigene Aufgabe und sei besonders problematisch, da 50 % der Krankenhäuser defizitär sind. Die SPD spreche sich gegen Privatisierungen aus und fordere gute Strukturen, sowie weitere jährliche finanzielle Bereitstellung von 750 Mio. € jährlich. Begleitend dazu gehöre, die Versorgung von Ärzten, Apotheker und Therapeuten und, dass weitere Studienplätzen geschaffen werden, um dem Ärztemangel entgegenzuwirken.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

07.12.2022, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr Die Energiekrise verstehen, Fakten anstelle von Fake News

07.12.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Roter Rettich

08.12.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Diskussionsrunde mit Lars Castellucci

Unsere Abgeordneten

Jan-Peter Röderer,
Mitglied des Landtags

Josip Juratovic,
Mitglied des Bundestags

René Repasi,
Mitglied des Europäischen Parlaments