„Zu Gast in Burundi“

Veröffentlicht am 21.08.2023 in Landtagsfraktion

Einblicke in die Partnerschaft des Landes Baden-Württemberg mit Burundi

Die SPD Neckar-Odenwald-Kreis lud zusammen mit dem SPD-Ortsverein Buchen und dem Eine Welt e. V. in den Weltladen in Buchen zum Gespräch mit Sebastian Cuny MdL ein.

Sebastian Cuny ist Mitglied im Petitionsausschuss, im Ausschuss für Europa und Internationales sowie entwicklungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. Kürzlich hat er im Rahmen einer Delegationsreise der Landesregierung unser baden-württembergisches Partnerland Burundi besucht.

Die Kreisvorsitzenden Dr. Dorothee Schlegel und Markus Dosch haben sich über den Besuch im „kleinsten Kaufhaus Buchens“ sehr gefreut, vor allem aber auch, da der Co-Vorsitzende der SPD Neckar-Odenwald-Kreis, als einer der Vorsitzenden im Eine Welt e. V., seine beide anderen Vorsitzenden, Astrid Diehm und Alexander Weinlein, sowie die restlichen Vorstandsmitglieder des Vereins begrüßen durfte.

Am Beispiel Burundis wurde über unsere globale Verantwortung und Solidarität gesprochen. Baden-Württemberg und den ostafrikanische Binnenstaat, der von Größe und Einwohnerzahl unserem Bundesland vergleichbar ist, verbinden seit über 30 Jahren partnerschaftliche Beziehungen, vor allem auf zivilgesellschaftlicher Ebene. Doch den meisten Baden-Württemberger*innen ist das Land, welches zu den ärmsten der Welt zählt, nicht näher bekannt. Daher war es gut und wichtig, diese Partnerschaft hervorzuheben und auf die schwierigen wirtschaftlichen und politischen Verhältnisse, aber auch auf Formen der wirtschaftlichen und bildungspolitischen Zusammenarbeit aufmerksam zu machen.

Sebastian Cuny gelang es gut, mit Hilfe einer analogen Stellage und Bildern von seinen Eindrücken zu berichten. Unter anderem hat der das Agroforstprojekt vorgestellt, über das fair gehandelter Bio-Kaffee in Burundi angebaut wird, von dem er eine Kostprobe mitgebracht hat.

Der Eine Welt e. V. wird nicht nur diesen Kaffee wieder in sein Sortiment aufnehmen, sondern auch versuchen, die Ausstellung von der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg über Burundi nach Buchen zu holen. „Global denken und lokal handeln“, soll nicht nur Slogan sein, sondern umgesetzt werden. Zudem zeigte der Besuch samt Diskussion, wie wichtig es ist, aus der Perspektive eines anderen Landes auch auf unser eignes Land zu blicken, nicht nur was die Willkommenskultur anbelangt, sondern was verbessert werden muss, um wirklich „eine Welt“ zu denken und zu leben.

Termine

Alle Termine öffnen.

13.04.2024, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr Vorstandssitzung OV Buchen

14.04.2024, 09:30 Uhr Sonntagstreffen Stadtgruppe Osterburken

15.04.2024, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr Mehr G9 jetzt!